Lange Zeit galten Einhörner als reine Fabelwesen. Sie entstammten also nur unserer Phantasie. Angeblich soll es Einhörner aber tatsächlich gegeben haben. Ursprünglich dachte man, die Art wäre vor 350.000 Jahren ausgestorben.

Sensationsfund im Frühjahr 2016

Doch dann im März 2016 – die Sensationsmeldung. Forscher haben in Kasachstan angeblich den Schädel eines Urzeit-Einhorns gefunden. Der Kopf soll ca. 29.000 Jahre als sein. Laut den Berechnungen der Wissenschaftler war das Urzeit-Einhorn bis zu 4,5 Meter lang und 4,5 Tonnen schwer. Das entspricht dem Gewicht von drei Autos. Interessant: Das Einhorn ähnelt nicht wie bisher angenommen einem Pferd, sondern eher einem Büffel mit struppigem Fell und Horn. Bei einer Sache sind sich die Forscher auch sicher. Fliegen konnte das gefundene Tier nicht.

Wer den Bericht der Wissenschaftler zum Einhorn-Urfund lesen möchte, findet alle Infos im American Journal of Applied Sciences.

Privacy Preference Center